Grundlagenseminar Wertschätzende Kommunikation


Guter Umgang mit Ärger, empathisch Zuhören, Konflikte meistern – wie Methoden der Wertschätzenden Kommunikation den Arbeitsalltag erleichtern.

Ausreichend Zeit für Selbst- und Fremdempathie in Arbeitskontexten – kann das gelingen? Kannst Du damit zur Verbesserung der Arbeitsqualität und Zufriedenheit im Team beitragen? Welche Methoden der Wertschätzenden Kommunikation fördern die Konfliktlösekompetenz?

Inhalt

In der Grundlagen-Fortbildung bekommst Du einen Einblick in die Haltung und Methoden der Wertschätzenden Kommunikation. Du erkennst bewertende Gedankenmechanismen und lernst eine beobachtende, wertfreie Haltung einzunehmen. Dir wird der Zusammenhang von Gefühlen und Bedürfnissen verdeutlicht. Anhand von Praxisbeispielen übst Du empathisches Zuhören. Durch Fallbeispiele erarbeitest Du, wie Wertschätzende Kommunikation in Konfliktsituationen genutzt werden kann. Du übst Methoden der Selbst- und Fremdempathie, die ohne großen Zeitaufwand in den Arbeitsalltag integrierbar sind.

Die Wertschätzende Kommunikation nach Rosenberg lehrt eine bedürfnisorientierte Kommunikation und bedürfnisorientiertes Handeln, womit ermöglicht wird, Konflikte im Sinne aller Beteiligten zu lösen. Sie trägt zu mehr Zufriedenheit bei, beugt Konflikten vor und steigert die Arbeitsqualität. Außerdem lehrt die Wertschätzende Kommunikation Methoden, um mit sich selbst und anderen authentischer in Verbindung zu kommen, wovon wir im Arbeitsalltag profitieren können.

Programm

Tag 1

09:00 – 12:30 Uhr Vormittagsprogramm (inkl. Pausen mit kleinem Snack)

  • Begrüßung & inhaltliche Übersicht
  • Die Grundannahmen der Wertschätzenden Kommunikation
  • Vier Schritte der Wertschätzenden Kommunikation im Überblick
  • Was sind Beobachtungen, was sind Bewertungen?
  • Was sind Gefühle und Bedürfnisse?
  • Vier Grundgefühle und der Zusammenhang von Gefühlen und Bedürfnissen?
  • Lerne den Unterschied: Echte Gefühle und Pseudogefühle
  • Lerne den Unterschied: Bedürfnis und Strategie
Mehr anzeigen

Ziel

In dieser Fortbildung lernst Du die Grundhaltung und Methoden der Wertschätzenden Kommunikation kennen. Du erfährst wie empathisches Zuhören zu einem zufriedeneren Miteinander im Unternehmen beitragen kann. In vier Schritten lernst Du Deine Kommunikation zu reflektieren und zu verbessern. Du erlebst mehr Zufriedenheit, eine höhere Stressresilienz und Konfliktlösekompetenz im Kontakt mit Kolleg:innen.

Referentin

Laura Schnelle arbeitet seit 2018 als Trainerin für Wertschätzende Kommunikation. Sie unterstützt Einzelpersonen und Paare dabei ihre Kommunikation zu verbessern und ist nebenbei Yogalehrerin. Diese Kombination ermöglicht es ihr, sehr alltagsnahe und praxisrelevante Inhalte und weniger Lehrbuchbeispiele in ihre Kommunikationsseminare einzubauen. Am wichtigsten ist ihr, dass ihren Teilnehmenden der persönliche Transfer in die eigene Lebensrealität, sei es im Beruf, in der Familie oder mit sich selbst, gelingen kann.


Termin
17. & 18.09.2024

Weitere Termine
19. & 20.11.2024
23. & 26.03.2025

Kosten
380 € – inkl. Mittagessen

Zielgruppe
Geschäftsleitung, Personalverantwortliche, Kitaleitung, Praxisbegleiter:innen, Fachkräfte

Methode
Präsentation, Impulsvortrag, empathisch Zuhören, Brainstorming, Touchbase, Tanzparkett, Gruppendiskussion, Reflexion der eigenen Praxis, konzeptionelle Ideen – wie kann das erlernte Wissen in die Praxis transferiert werden

Deine Ansprechpartnerin
Susanne Hainbach
 030 810 058 119
s.hainbach@meco-akademie.de

Schon gewusst?
Das Thema Nachhaltigkeit ist wichtiger Bestandteil unseres Schulprofils. Dieses Jahr wurden wir für unser Engagement ausgezeichnet. Mehr zu BNE…

Teile die Seite mit Freunden