Fortbildung zur sozialpädagogischen Fachkraft im Bereich Kita und eFöB


Wo kann ich nach meinem Quereinstieg als Sozialpädagogische Fachkraft arbeiten?

Als Sozialpädagogische Fachkraft arbeitest Du in einer Kindertageseinrichtung oder an einer Grundschule. Um die Fortbildung beginnen zu können, musst Du vorab mit einer von Dir ausgewählten Einrichtung ein Arbeitsverhältnis eingehen und es uns gegenüber nachweisen. In dieser Einrichtung bist Du von Anfang bis Ende Deiner Fortbildung tätig.

Gut zu wissen: Durch eine Fortbildung zur Sozialpädagogischen Fachkraft im Bereich Kita und eFöB bist Du arbeitsrechtlich mit staatlich anerkannten Erzieher:innen gleichgestellt. Dir eröffnen sich sämtliche Fortbildungsmöglichkeiten für Erzieher:innen und auch die Übernahme einer Leitungsfunktion ist möglich.

Die Fortbildung zur Sozialpädagogischen Fachkraft eignet sich für Dich, wenn Du:

  • einen dem Erzieher:innenberuf artverwandten Berufsabschluss hast.
  • ein Schreiben der Kitaaufsicht zur Anerkennung als Quereinsteiger:in nachweisen kannst. Hier findest Du alle wichtigen Informationen zur Anerkennung der Senatsverwaltung.
  • einen bestehenden Arbeitsvertrag bei einer Kita oder Schule vorliegen hast oder mithilfe der meco eine entsprechende Stelle findest.

Wie lange dauert die Fortbildung zur Sozialpädagogischen Fachkraft im Bereich Kita und eFÖB?

Je nach pädagogischer Vorbildung absolvierst Du unseren Basiskurs oder unseren Kombinationskurs. Der Basiskurs umfasst 184 Stunden, der Kombinationskurs 300 Stunden. 2021 gibt es an der meco zudem letztmalig einen Vertiefungskurs für Absolvent:innen des Basiskurses, die eine Auflage von insgesamt 300 Stunden zu erfüllen haben.

Weitere Informationen zur Fortbildung findest Du hier.

Neugier geweckt? Linda ist für Dich da und beantwortet Deine Fragen rund um die Fortbildung zur Sozialpädagogischen Fachkraft.

Deine Ansprechpartnerin:

Linda Gewald
030 810058268
l.gewald@meco-akademie.de

Icon WhatsApp-Beratung

Wir beraten Dich
per WhatsApp

Menü